my dreaming room

Obwohl ich sehr gerne Schlafräume einrichte, hatte ich einfach nie die Zeit und die Kraft mein Schlafzimmer einzurichten. Über das Wohnzimmer, die Küche, das Kinderzimmer und sogar über das Badezimmer habe ich nachgedacht, überlegt, nach Lösungen gesucht aber das Schlafzimmer war immer an der letzten Stelle meiner „to do“ Liste. 
Die Jahre sind vergangen und das von Anfang an vernachlässigte Zimmer, in dem noch gar kein Bild hängt, so langsam und nach einigen gezwungenen Veränderungen, hat allmählich seine Persönlichkeit bekommen, unsere Persönlichkeit. Und nach der langen Zeit ist es ja auch normal das ich mich in meinem Schlafzimmer wohl fühle, aber ich finde es sogar schön!
Die Fotos sind nicht die besten aber ich hoffe ihr versteht, was ich meine.

Aunque disfruto mucho diseñando dormitorios nunca tuve el tiempo ni la energía suficiente para diseñar el mío propio. Para el Salón, la cocina, la habitación de las niñas, hasta para el baño siempre tuve una idea, un concepto, una solución pero el dormitorio estuvo siempre el último de la lista.
Los años han ido pasando y la habitación, dejada de lado, dónde todavía no cuelga ni un cuadro y después de muchos cambios sin más remedio, ha ido paulatinamente tomando su propia personalidad, nuestra personalidad. Después de todo este tiempo que yo me sienta a gusto en mi dormitorio es lo normal pero es que ahora lo encuentro incluso bonito!
Las fotos no son muy buenas pero espero que entendáis lo que quiero decir.

 LG
Imma
7 comments Add yours

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.